Ihre Anfrage wird bearbeitet.
Bitte haben Sie einen Moment Geduld.
DELL Venue 8 Pro Tablet mit Windows 8.1
Notebooksbilliger.de 0% Finanzierung Artikel
Artikelnummer: A 495729
Gültig solange der Vorrat reicht.
Dieses Produkt ist leider ausverkauft.

 

Produktbeschreibung

DELL Venue 8 Pro Tablet mit Windows 8.1

Das neue Dell Venue 8 Pro

Das Desktop Erlebnis im 8 Zoll Format

Die Welt der Tablets beschreitet neue Wege – das Dell Venue 8 Pro bietet ein vollwertiges Windows 8.1 Betriebssystem, auf einem kraftvollen 8 Zoll Tablet mit Intel® Atom™ Prozessor. Gehen Sie keine weiteren Kompromisse ein und lassen Sie Fragen zur Kompatibilität hinter sich – mit Windows 8.1 haben Sie alle Freiheiten und Möglichkeiten, wie Sie es von Ihrem PC oder Notebook gewohnt sind.

  • 8 Zoll HD-Display
  • Intel® Quad-Core Prozessor
  • Windows 8.1 + Office 2013
  • 32 GB Speicher
  • WLAN, Bluetooth

Ebenfalls erhältlich: Doppelter Speicherplatz und UMTS-Funktion

Dieses Modell ist bei uns auch mit 64GB Speicher und UMTS (3G) Funktion erhältich: DELL Venue 8 Pro Tablet 64 GB mit Windows 8.1 + UMTS (Link)

Die Power


Das brandneue Dell Venue 8 Pro ist mit einem Intel® Atom Prozessor Z3740D  der neuesten Generation ausgestattet. Diese Quad-Core CPU wurde erstmalig von Grund auf neu, speziell für Tablets gefertigt. Auf Basis der Bay-Trail Plattform, erreicht jeder der vier Kerne eine Taktrate von bis zu 1.8 GHz. Hergestellt im 22-nm Verfahren, konnte die Leistung sowie die Energieeffizenz deutlich gesteigert werden. Für Grafikberechnungen ist die 7. Generation der integrierten Intel® HD Graphics zuständig, die volle DirectX 11 Unterstützung bietet. Selbst anspruchsvolle Spiele müssen sich hier nicht verstecken.


Das Display


Mit einem Touch Display im 8 Zoll Format (20,3 cm) treffen Komfort und Brillanz aufeinander. Das eingesetzte IPS-Panel ist erstaunlich Kontrast-stark und hinterlässt mit einer 720p HD-Auflösung von 1280x800 Pixel von allen Blickrichtungen einen scharfen und kräftigen Eindruck. Die kapazitive Touch-Technologie mit eingebautem Digitizer des Dell Venue 8 Pro ist sowohl für die Bedienung per Finger, als auch für eine Bedienung per optional erhältlichem Stift geeignet. Navigieren Sie mit der 10-Finger-Multitouch-Steuerung durch Antippen, Streichen, Wischen und Zusammenziehen.


Windows 8.1 und Office 2013

Schneller Zugriff auf alle Inhalte im Windows Store und einfacher Zugriff auf die Anwendungen, die sich bereits auf Ihrem Windows 8 PC befinden. Mit Windows 8.1 finden Sie sich sofort zurecht und können wie gewohnt alle Programme und Inhalte installieren – und das im handlichen 8 Zoll Format. Genießen Sie den Komfort und die Mobilität Ihres Windows 8.1-Tablets und nutzen Sie die Touchbedienung sowie aufregende Möglichkeiten zum Teilen, Spielen, Erstellen, zur Kommunikation und Unterhaltung.

Auf dem kompakten Dell Venue 8 Pro ist eine Vollversion von Office 2013 Home & Student bereits vorinstalliert, damit Sie Ihre Berichte, Präsentationen und Dokumente komfortabel verwalten können, ob unterwegs oder zuhause.

Ausstattung und Konnektivität

Das Dell Venue 8 Pro ist mit einem 32 GB großen Flash-Speicher ausgestattet. Der micro-SD Cardreader unterstützt Speicherkarten mit bis zu weiteren 64 GB. Über die Micro-USB Schnittstelle wird zum einen der Akku geladen, zum anderen eine Verbindung mit Ihren anderen Geräten hergestellt. So können bequem Daten von A nach B übertragen werden. Eine 3,5mm Audio-Buchse ermöglicht den Anschluss von zusätzlichen Lautsprechern oder Kopfhörern.




Für Fotos und Videos sind im Dell Venue 8 Pro Tablet zwei Kameras vorhanden. Die Frontkamera besitzt einen Sensor mit 1.2 Megapixel, die hauptsächlich beim Videotelefonieren oder bei Selbstporträts zum Einsatz kommt. Auf der Rückseite arbeitet eine 5 Megapixel-Kamera mit Autofokus. Hierüber können Sie nicht nur Fotos, sondern auch Filme in HD-Qualität aufnehmen.


Eine Internetverbindung wird unkompliziert über WLAN hergestellt. Hier kommt ein zuverlässiges Dual-Band WiFi Modul zum Einsatz, auch für Wireless-Display (WiDi) geeignet. Dank Bluetooth eröffnen sich noch ganz andere Möglichkeiten: ob Maus, Tastatur oder andere kompatible Geräte – mit der Geschwindigkeit von Bluetooth 4.0 sind Sie immer synchron und mobil.







Das DELL Venue 8 Pro zeichnet sich durch folgende spezifische Produkteigenschaften aus:

  • Prozessor:  Intel® Atom™ Prozessor Z3740D  (2MB Cache, bis zu 4x 1.83 GHz)
  • Display: 8.0 Zoll HD Display (IPS) mit 10-Punkt Multi-Touch und Digitizer 
  • Auflösung: 1280 x 800 Pixel (WXGA)
  • Grafikprozessor: Intel® Gen 7 Graphics
  • Arbeitsspeicher: 2 GB DDR3L
  • Flashspeicher: 32 GB
  • Speicherkartenslot: microSD bis 64 GB
  • Betriebssystem: Windows 8.1
  • Software: ;Microsoft Office Home & Student 2013 Vollversion
  • Anschlüsse: micro USB zum Aufladen und Datentransfer
  • Funkverbindungen: WLAN Dual-band 2x2 MIMO (802.11 a/b/g/n WiFi), Bluetooth 4.0
  • Kamera: Rückseite 5 Megapixel, Vorderseite 1,2 Megapixel (720p Video)
  • Abmessungen: 8,9 mm x 130 mm x 216 mm
  • Gewicht: 388 g
  • Akku: 18Whr (4830mAh), 2-Zellen Akku
  • Lieferumfang: Tablet, USB Kabel, Stromadapter

 
Die notebooksbilliger.de Kaufempfehlung

Mit dem Venue 8 Pro beschreitet Dell neue Wege. Mit einer Bauhöhe von 9 Millimeter und einem Gewicht von 388 Gramm, ist Ihr Desktop so handlich wie nie zuvor. Das Venue 8 Pro ist ein leistungsfähiges und schlankes Tablet, auf dem Sie mit Windows 8.1 arbeiten. Hiermit können Sie Ihre bisherigen PC-/Notebook-Programme auch auf Ihrem Tablet benutzen. Speziell angepasste Windows 8 Programme mit Touch-Unterstützung können Sie aus dem neuen App Center von Microsoft herunterladen. Der integrierte Akku ist optimal auf das Tablet abgestimmt und ermöglicht eine Nutzungsdauer von bis zu 8 Stunden. Sehen Sie sich Filme an, oder surfen Sie im Netz – was immer Ihnen einfällt.

Wer mehr Speicherplatz und eine UMTS Funktion benötigt, wird hier fündig: DELL Venue 8 Pro Tablet 64 GB mit Windows 8.1 + UMTS (Link)


Unverzichtbares Zubehör für Ihr Venue 8 Pro:



Dell Tablet Folio Tasche
Schützen Sie Ihr Tablet mit der original Dell Tablet Folio Tasche, speziell für das Dell Venue 8 Pro entworfen. Verschiedene Falt- und Aufstellmöglichkeiten ermöglichen eine komfortable Nutzung in allen Lebenslagen.






Dell Tablet Wireless Tastatur
Diese extrem flache Wireless Tastatur mit Schutzhülle ermöglicht im geöffneten Zustand einfaches Tippen und dient im geschlossenen Zustand als Schutzabdeckung.






Dell Active Stylus Stift
Mit dem aktiven Dell Stift können Sie mit höchster Präzision Unterschriften digital erfassen, sich Notizen machen oder Fotos bearbeiten und retuschieren.







Dell Tablet USB-Netzteil
Mit diesem ultraleichten Netzteil laden Sie Ihr Dell Venue 8 Pro Tablet auch unterwegs bequem auf. Bestehend aus USB Kabel und Netzadapter.






Delock micro-USB Stecker zu USB 2.0 (OTG)
Mit diesem unverzichtbaren Adapter-Kabel können Sie USB-Speichersticks, Mäuse, Tastaturen oder andere Devices mit USB-Anschluss verbinden.







i-tec USB 2.0 Display Video Adapter [DVI, HDMI, VGA, FullHD]
In Verbindung mit dem Delock Adapter-Kabel und dem Video Adapter können Sie einen externen Monitor anschließen.






i-tec Docking Station Advance [DVI, HDMI, VGA, FullHD, 4x USB]
In Verbindung mit dem Delock Adapter-Kabel und der Docking Station können Sie nicht nur einen externen Monitor anschließen, sondern Ihr Tablet um 4x USB 2.0 Ports, 1x Netzwerkanschluss sowie Audio-Anschlüssen erweitern.

Möchten Sie mehr über DELL Venue 8 Pro Tablet erfahren?
Lesen Sie die DELL Venue 8 Pro Tablet Bewertungen!

Technische Daten

Herstellernummer:
DELLVENUE8PRO
EAN-Nummer
5397063521661
Display
Größe 20,32 cm (8")
Touchscreen Multi-Touch
Typ IPS
Auflösung 1280 x 800 Pixel
Hinweis 8.0 Zoll IPS Display mit HD Auflösung und integriertem Digitizer
Prozessor
  Intel® Atom™ Z3740D Prozessor Bay Trail-T
Taktfrequenz 4x 1.33 GHz
TurboBoost bis zu 1.8 GHz
Cache 2 MB
Arbeitsspeicher
Größe 2 GB
Technologie DDR3L SDRAM
Taktung keine genauen Angaben vorhanden
max. Erweiterung auf keine Erweiterung möglich
Verbaut 1 von 1
OnBoard 2 GB
Grafik
Besonderheit DirectX® 11
  Intel® Gen 7 Grafik (Bay Trail)
Hersteller Intel®
Grafikkarte
Intel® HD Graphics
Festplatte
Typ eMMC
Kapazität (Gesamt) 32 GB
Kapazität (SSD) 32 GB
Betriebssystem
Betriebssystem Windows 8.1 32 Bit
  Haben Sie bereits einen Virenscanner?
Wir empfehlen Ihnen ein passendes Sicherheitspaket für Ihren PC gleich mitzubestellen!
Hinweis inklusive Vollversion von Microsoft Office 2013 Home & Student
Kommunikationsschnittstellen
SIM-Kartengröße Nein
Bluetooth Bluetooth 4.0
WLAN  
Multimediaschnittstellen
Sonstiges 1x Micro USB 2.0 Schnittstelle, zum Laden und Datentransfer
micro-USB  
Card-Reader MicroSD Cardreader (bis zu 64GB SDXC)
Audio
Lautsprecher  
Klinkenstecker 3,5 mm
Besonderheiten Kopfhöhrer-/Mikrofon-Kombo-Port
Digitalkamera hinten
Auflösung 5 MP
Bildqualität Full-HD (1080p)
Digitalkamera front
Auflösung 1.2 MP
Bildqualität HD (720p)
Akkuleistung
Akkuleistung 4.830,00 mAh
Betriebszeit 2-Zellen Akku mit 18 Whr für bis zu 8 Stunden Laufzeit
Abmessungen
Gewicht (Tablet) 0,00 g
Breite 216 mm
Höhe 130 mm
Tiefe 9 mm
 

Kundenbewertungen

Durchschnittliche Kundenbewertung 4,5 / 5: (244)
Durchschnittliche Kundenbewertung 4,5 / 5:
  • 5 Sterne 63 % 156
  • 4 Sterne 21 % 52
  • 3 Sterne 4 % 10
  • 2 Sterne 4 % 11
  • 1 Stern 6 % 15
Alle Bewertungen ansehen (244)
Sagen Sie ihre Meinung zu diesem Produkt
Bewertungen: für diese Serie / für diesen Artikel Bewertung schreiben  
Stephan G.
Dienstag, 24. Juni
2014
Stellt die Systemfrage!
-----------------------
Wer heute ein Tablet kauft, hat die Auswahl zwischen iOS-basierten Geräten von Apple, Android-basierten Geräten verschiedener Hersteller und Windows 8.1-basierten Geräten verschiedener Hersteller.
Da mein "Fuhrpark" alle Systeme umfasst, privat ein Windows 8 Mobiltelefon, dienstlich ein Sony Xperia Z, als Tablet ein iPad 3 und jetzt eben auch ein Dell venue 8 Pro in der 64GiB-Version mit Windows 8.1, möchte ich ein wenig vergleichen.

Preis
-----
Für 299€ erhält man bei Dell ein Tablet der Einsteigerklasse mit einem 8-Zoll-Display, einem Atom-Prozessor der Bay Trail-Generation, 64GiB internem Speicher und als Besonderheit 3G (und auch GPS). Die einfache Variante kostet ohne 3G und GPS und mit nur 32 GiB 219€.

Vergleicbare Tablets auf Android-Basis sind knapp 100€ günstiger zu bekommen. Ein Apple iPad mini mit 3G kostet rund 100€ mehr (mit Retina-Display rund 200€), aber mit erheblich weniger Speicher.

Display
-------
Eine Auflösung von 1280x800 Pixeln beim Dell ist für den kleinen Bildschirm schon in Ordnung, aber bei diesem Wert wie auch bei der Schwarzdarstellung und der Ausleuchtung liegt es deutlich hinter dem Retina-Display von Apple, welches bei Tablet-Bildschirmen noch immer das Maß aller Dinge darstellt. Es ist nicht schlecht, aber im direkten Vergleich verliert das Dell.

Speicher
--------
64GiB Speicher eingebaut und ein microSD-Kartenleser beim Dell sind sehr ordentlich, auch wenn von den 64GiB nur etwa knapp 60GiB übrig sind, der Rest wird von der Recovery-Partition verbraucht. Und von diesen 60GiB sind auch schon rund 20 GiB vom Betriebssystem belegt. Es ist also durchaus Bedarf für weiteren Speicher da, dieser kann durch eine entsprechende Karte nachgerüstet werden. Die Nutzung unter Windows lässt keine Wünsche offen, man kann entweder Daten hinkopieren oder Programme installieren. Mit einem Trick lässt sich eine SD-Karte sogar als Festplatte laden.
Bei Apple gibt es keine Möglichkeiten, Speicherkarten nachzurüsten, hier muss man mit dem (sehr teuren) internen Speicher auskommen.
Bei Android ist das Feld gemischt, mehr als 16GiB internen Speicher bekommt man selten, nicht alle haben eine Möglichkeit für SD-Karten.

Geschwindigkeit
---------------
Ein Z3740D-Atom-Prozessor, wie im Dell verbaut, zieht natürlich keinen Fisch vom Teller, wenn es um reine Benchmarks geht. Er taktet mit maximal 1,86GHz, aber standardmäßig mit 1,33GHz und hat vier Kerne. Einem i5 oder gar i7 wie bei großen Tablets verbaut kommt man so nicht nahe und bei rechenintensiven Tätigkeiten merkt man einen Unterschied. Die gefühlte "Schwupsidität" ist mit dem Dell allerdings extrem hoch, was aber auch einem Trick geschuldet ist: Windows, zumindest in der Windows 8-Oberfläche, animiert einen Programmstart mit der sich drehenden Kachel. Sieht gut aus, fühlt sich aber auch schnell an - obwohl es eigentlich nur die Wartezeit des App-Starts überbrückt.
Apple ist hier mit ordentlich Wumms gerüstet bei neuen Modellen, aber hier gilt, dass neue Updates ältere Geräte immer langsamer wirken lassen.
Bei Android-Geräten ist alles möglich, da findet auch manch unterirdisch schlechte Kombination aus Display-Größe und langsamem Prozessor seinen Weg auf den Markt.

Anschlüsse
----------
Beim Dell gibt es einen Micro-USB-Anschluss (zum Laden und als Host-Anschluss*), einen kombinierten Mikrofon/Kopfhöreranschluss und das war es mit physikalischen Schnittstellen. Weiterhin ist an Bord noch Bluetooth, WLAN nach n-Standard und ausschließlich beim 3G-Modell noch UMTS und ein GPS-Sensor. Es fehlt HDMI!
*das ist bei Windows eine ungünstige Kombination, denn: die Windows-Installation sowie das Zurücksetzen läuft nur mit angeschlossenem Netzteil. Aber da es nur eine physikalische Buchse gibt, geht entweder nur Netzteil oder nur weitere USB-Geräte. Das macht einige Verrenkungen bei einer Installation notwendig.
Bei Apple ist das Angebot auf den ersten Blick gleich, aber der Anschluss von Apple kann, anders als beim Dell, auch noch Video nach außen führen. Das klappt beim Dell nur über einen USB-to-VGA-Adapter, dieses Konzept hat aber Nachteile bei der Leistungsfähigkeit.
Bei Android ist meistens mehr dabei, insbesondere einen Display-Adapter sparen sich die wenigsten Hersteller.
Die unterstützte Hardware ist beim Dell dem Betriebssystem entsprechend riesig. Es gibt praktisch kein USB-Gerät ohne Windows-Treiber, es funktioniert also alles bis hin zum DVB-T-Adapter (zum Zeitpunkt des Artikels lief gerade die WM ;) ). Bei Apple ist man hier auf spezielle Hardware angewiesen, die nur an Apple-Geräten funktioniert. Besonders unschön wird das, wenn das iPad als USB-Host-Gerät dienen soll, um bspw. im Urlaub die Digitalkamera zu leeren - das geht nur über komplizierte Umwege.
Bei Android hängt die Unterstützung von USB-Geräten davon ab, ob der Hersteller die entsprechenden Treiber mit in's Betriebssystem integriert hat. UMTS-Sticks gehen immer genau wie Maus und Tastatur, bei USB-LAN-Adaptern wird es schon schwieriger und DVB-T-Sticks funktionieren häufig gar nicht. Hier lässt sich dann auch nichts ändern.

Apps und Betriebssystem
-----------------------
Windows 8.1 (nicht die RT-Variante!) auf dem Dell ist Fluch und Segen zugleich. Fluch deshalb, weil immer noch ein Bruch durch das System geht: einerseits die Touch-Oberfläche, die wirklich gut zu bedienen ist, auf der anderen Seite aber auch viele Programme, die nur über den Desktop laufen. Und da wird es echt hakelig: die Icons sind zu klein, man trifft daneben und wenn man etwas eintippen muss, ist der halbe Bildschirm durch die Tastatur belegt.
Segen deshalb, weil man eben ein komplettes Betriebssystem hat. Man muss das System nicht rooten oder jailbreaken, um kleine Tools zu installieren, man installiert einfach den Owncloud-Clienten und dann hat man ihn. Oder den Treiber für den DVB-T-Stick. Oder das mitgelieferte Office 2013 Home and Student (großes Plus übrigens). Bei den "echten" Apps gibt es mittlerweile recht viele, es klaffen aber noch große Lücken. Hier hängt Windows weit hinterher und man muss hier auch mal los lassen können :-/
Apple und Android sind jeweils als geschlossene Systeme konzipiert, bei denen ein Zugriff direkt aufs Betriebssystem nicht vorgesehen ist. Beide setzen das auch um, Apple etwas entschiedener als Android. Die App-Landschaft ist bei beiden riesig, bei Apple etwas kleiner mit höherer Qualität, bei Android eher mehr aber z.T. von fragwürdiger Qualität. Was es gibt, gibt es, was es nicht gibt, kann man wahrscheinlich auch nicht nachrüsten.

Bedienung
---------
Windows ist kachelig. Ich persönlich finde das Design toll, andere sind da anderer Meinung. Unabhängig davon ein objektiver Vergleich: Android ist, was Schaltflächen angeht, eher textlastig. Das sieht manchmal wurstelig aus, ist aber sehr leicht verständlich. Apple hat im letzten Update viel Text durch Icons ersetzt, ist aber auch eher textlastig. Bei Windows 8.1 ist Microsoft da noch sehr viel weiter gegangen, hier wird sehr häufig nur noch mit Icons gearbeitet, der Text erscheint erst nach "Hochschieben" des unteren Randes. Das ist für Anfänger schwierig, auch wenn es natürlich gradlinig aussieht.
Aktive Schaltflächen werden unter Android Widgets genannt und sind da am stärksten ausgeprägt - es sind praktisch Apps im Kleinformat direkt auf der Oberfläche, die man auch steuern kann. Apple ist hier ganz einfach strukturiert, es wird nur die Anzahl an "Neuigkeiten" am Symbol angezeigt. Eher schon zu wenig. Microsoft schafft hier ein Mittelding: eine Bedienung der Apps ist nicht möglich, allerdings werden bei Emails auch die Kopfzeilen direkt angezeigt.

Verarbeitung und Haptik
------------------------
Das Dell hat eine Rückseite aus geriffeltem Gummi - hört sich merkwürdig an?! Der Vorteil ist, dass es nicht wegrutscht, der Nachteil ist die wahrscheinlich schnelle Ansammlung von Dreck in den Riffelungen. Es sieht aber besser aus als man erwarten würde... Leider ist die Windows-Taste links oben an der Seite und nicht vorne, das schützt zwar vor versehentlicher Bedienung, macht aber auch gewollte Bedienung umständlicher.
Bei Apple ist ganz klar Metall das vorherrschende Material, im Vergleich zum Gummi wirkt es edler, lässt sich besser anfassen und ist auch leichter zu reinigen. Nur eben rutschig.
Bei Android-Geräten ist alles möglich, Metall aber selten. Hier gibt es auch standardmäßig vier Tasten für die wichtigsten Funktionen. Eine gute Lösung.

Bewertung
---------
Wenn Tablets Autos wären, wäre Apple ein Porsche 911, sieht gut aus, perfekte Verarbeitung, teuer und bei Spezialaufgaben ungeeignet (oder habt Ihr schonmal einen 911er mit Wohnwagen gesehen? ;) ). Das, was Apple meint, was ein Tablet können muss, kann das iPad. Aber auch nicht mehr.
Android ist eher der getunte Golf III. Das Tuning kann man selbst machen oder der Hersteller hat ein gutes Android mitgeliefert, es ist aber immer irgendwie unterschiedlich. Die Update-Politik der Hersteller ist eine Katastrophe, aber auch bei einem Golf III droht schnell der wirtschaftliche Totalschaden.
Im Vergleich dazu ist das Dell-Tablet ein Kombi. Es kann viel, alles was ein Tablet können sollte, ist dabei aber unspektakulär. Wahrscheinlich die "vernünftigste" Entscheidung, weil man hier endlich wirklich auf ein Notebook verzichten kann, aber eben auch die am wenigsten spektakuläre. Hinter den Kulissen werkelt allerdings ein System, das es wirklich in sich hat. Hier ist den Entwicklern geglückt, die Vorteile von Windows, nämlich die breite Hard- und Software-Unterstützung mit einer Tablet-Oberfläche, die zwar Schwächen hat aber funktioniert, zusammenzubringen. Das schafft so kein anderer Hersteller und das ist das spannende am Dell - übrigens auch der Preis, denn es liegt ein komplettes Office 2013 Home and Student im Wert von 70€ bei. Und dann sind die 299€ echt in Ordnung.

Für fünf Sterne reicht es trotzdem nicht ganz, weil das Display wirklich nicht übermäßig ist und ein HDMI-Ausgang schmerzlich fehlt.
Bewertung für: DELL Venue 8 Pro Tablet 64 GB mit Windows 8.1 + UMTS [Nicht mehr erhältlich ]
Hinweis: Ihr Kommentar wird mit ihrem Namen für alle sichtbar sein.
Mit dem Absenden stimmen sie unseren Nutzungsbedingungen für Bewertungen und Kommentare zu.
Kommentar: P.
Mittwoch, 03. September 2014
(System)Datensicherung : Einfach bei voll aufgeldenen Akku die Win 8.1 eigene Systemsicherung (Systempartition) auf einen mit Win 8.1 bootbaren USB Stick überspielen (Anleitungen im Internet, wie man von 8.1 aus mit Bordmitteln diesen mobilen USB Win 8.1 Stick erstellen kann) Mit der Win 8.1 Systemsicherung die Systempartition des Dell auf eben diesen Bootstick Stick überspielen (NTFS Formatiert muß er sein und mindestens 32GB groß) Man kann nun im Windows Total Crashfall (wenn auch das bordeigenen Recovery von der SSD Sicherheitspartition nicht mehr fkt) vom USB Boot Stick ein mobiles Win 8.1 booten und über das Recovery Menü die Dell Venue System Partition auf das Tablet zurückspielen und anschließend wieder normal starten und die Programem/Daten so benutzen wie am Tag der Sicherung. P.
Kommentar: P.
Donnerstag, 26. Juni 2014
Hast Du die automatische Helligkeitsanpassung in der Systemsteurung deaktiviert ? Falls Nein, tu dies, denn dann gewinnt das Display deutlichst an Helligkeit dazu, wenn Du auf Max stellst! Die automatische Anpassung taugt bei keinem Tablet oder handy vernünftig und manuell verstellen kostet nur ein paar Sekunden. Im gegenteil : Manuell im dunklen raum stelle ich auf vielleicht 15% und mein Akku hält dann 10-11h ! Für mich ist das Display des venue 8 Pro eines der Besten im 1280x800er HD Bereich die ich kenne ! Full HD auf 8 Zoll bringt genauso wenig echten Mehrgewinn wie bei Smartphones mit 5 Zoll. Mein Auge kann so klein eh nicht mehr lesen. Ich habe mein Dell Veneu schon auf 125% DPI eingestellt, damit es passt. P.
Marcus B
Mittwoch, 25. Dezember
2013
Dieses Tablet in einem Wort: SUPER

Ich habe es nun einige Tage getestet und bin beinahe restlos begeistert. Auf einem Tablet ergibt die Win 8 Oberfläche so richtig Sinn (Auf meinem Laptop arbeite ich zugegegbener Weise mit classic shell, ohne die neuen Win8 Funktionen).
Man hat hier ein vollwertiges Betriebssystem. Im Vergleich zu Windows 8 sind sowohl Android als auch iOS Spielzeugsysteme.
Alleine beim Browsen im Internet liegt Windows deutlich vorne. Warum? Man hat mit einem "echten" Browser Zugriff auf das "echte" Internet. Keine verkappten mobilen Seiten die sich einem aufzwingen wollen und keine lästigen seitenbezogene Apps die man installieren muss (Öffnen Sie doch mal mit dem Ipad eines der Videos auf Spiegel.de -> Bing Sie benötigen die Spiegel.de App, danke Apple).
Echtes Windows, echte Peripherie. Ich kann einfach USB Geräte anstecken, Speichersticks, UMTS Sticks (wer braucht hier eine 3G Version), meinen Arcam rPac, den ich zum Musikhören nutze. Dazu benötigt man leider noch einen OTG Adapter. Der kostet aber auch nur 3€ auf Amazon.
Jetzt beschweren sich hier einige, dass es keine "Apps" im Store gibt. Wenn Sie ihr Tablet brauchen um candy crush zu spielen, dann kaufen sie eben ein iPad oder Android System. Aus Erfahrung weiß ich, dass es auf iOS und Android haufenweise Apps gibt. Die meisten davon sind total useless (installieren und direkt wieder löschen) oder Pausenspielchen. Ist ja nicht so, als ob es für Windows nicht auch normale Programme gäbe(Ja so hießen die 2010). In Sachen Produktivität liegt Windows hier weit vorne.

Einige Haken hat Windows natürlich auch. Man konfiguiert/installiert/analysiert eben auch wie bei einem Windows System. Ich habe damit kein Problem. Das Dell Update System ist an sich aber mehr ein schlechter Scherz. Es ist etwas arg fumelig und der iPad Nutzer an sich wird damit wohl nicht warm.

Zudem gibt es bis dato noch einen kleinen Software Fehler: Der Audiotreiber verhindert den Schlafmodus. Das verhindert, dass das Gerät im Standby in den Tiefschlaf fällt. So verbraucht es pro Nacht etwa 10% Akku. Im Moment entkommt man hier indem man den Ton auf Lautlos stellt. Dann verbraucht es nur noch 3%. Ich hoffe hier wird bald nachgebessert...
Derartige Probleme hat man bei iPad und Co natürlich nicht. Wobei man auch sehen muss, dass wenn man dort Probleme hat weder herausfinden kann woher sie kommen, geschweige denn sie beheben.

Noch ein Wort zu Display und Größe:
8 Zoll sind natürlich nicht riesig, schon garnicht im 16:9 format. Das Display ist etwa einen Zentimeter länger als das Display des iPad mini aber auch etwa einen Zentimeter schmäler. Es bietet sich daher an, das Gerät quer zu halten. Mir persönlich reicht es aber vollkommen aus. Toll ist auch, dass der Browser (IE, firefox für Metro steht aber in den Startlöchern) immer im Vollbildmodus läuft und die Adressleiste von unten hereingewischt wird. Beim Ipad verliert man wichtige Zentimeter auf dem Display durch die Adresszeile und Buttons des Browsers. Die Auflösung von 1280x800 klingt etwas wenig. Im Betrieb fällt das aber überhaupt nicht auf und das obwohl ich wirklich genau auf so etwas achte. Das Display ist bei Bedarf auch schön hell (Schalten Sie am besten die automatische Helligkeit ab).

Man hat Nackt übrigens gut 8 gb Speicher frei. Wenn man sein Windows Backup extern sichert sind es um die 13 gb. Aber das Gerät frisst auch notfalls micro SD bis 64 gb.

Obwohl ich die Leute die sich bei Reviews immer den Wolf schreiben bis dato immer eher doof fand... jetzt ist es mir auch passiert. Hoffe es hilft jemandem :-)
Bewertung für: DELL Venue 8 Pro Tablet mit Windows 8.1
Hinweis: Ihr Kommentar wird mit ihrem Namen für alle sichtbar sein.
Mit dem Absenden stimmen sie unseren Nutzungsbedingungen für Bewertungen und Kommentare zu.
Marek N
Samstag, 26. April
2014
Guter Gegenwert fürs Geld - viel Optimierungspotential bei Dell ...

Pro:
- Angenehm helles Display
- Solide anmutende Verarbeitung
- Praktisches Format zum Lesen
- Nicht zu schwer in der Hand
- Genug Rums für Win8.1

Contra:
- Auslieferungszustand nicht gebrauchsfähig
- 32 GB sehr knapp bemessen (ca. 10 GB frei)
- WiFi instabil

Also: Diverse Foreneinträge zur Inbetriebnahme
lesen, einen Tag Zeit einplanen, Ruhe bewahren
und komplett aufsetzen.

Belohnung: Sehr angenehm zu nutzendes Tablet mit
schönem Display und ausreichend "Dampf" für Win8.1

Vorgehen:
(Gerät ließ sich nicht online in betrieb nehmen ... - na - Dell ?)
- einmal lokales Konto anlegen um sich anmelden zu
können
- Win8 (nicht 8.1!) komplett zurücksetzen (alles!)
- Gerät ließ sich mit bereits vorhandenem Microsoft Account aufsetzen
- Alle Win8 Updates einspielen (Geduldsprobe da WiFi zu diesem Zeitpunkt nicht stabil)
- Mehrmals neue Win8 Updates abrufen und neu starten bis die ganze liste leer ist ...
- Win8.1 Upgrade einspielen (geht mit den aktuellen Win8 dann schon besser ... braucht viel platz)
- Auf der Dell Support Seite (Service Token geht nicht) den aktuellen WiFi Treiber nachinstallieren
- Alle Win8.1 Updates einspielen (geht jetzt schon deutlich stabiler)
- Alle verbliebenen Dell Updates einspielen
- Aktivieren von Win8.1 mit dem beiliegenden Key (kleines Booklet - nicht aus versehen wegwerfen!)

... und schon kann man nach ca. 8GB Downloads und
und 7 bis 9 Stunden sein neues Tablet genießen ...

Tipp: der microSD Slot ist Gold wert - da eine 64GB
Karte rein und dann den OneDrive Ordner über Funktion "Pfad -> Verschieben" im Eigenschaften Menü von "OneDrive" dorthin verlegen.

Die lokale MP3 Sammlung kann auch prima auf die microSD. Das Verzeichnis in die Bibliothek "Musik" eingefügt - schon findet der Music Player alles und synchronisiert den Inhalt automatisch.

Fazit: Wäre volle 5 Sterne wenn Dell es schaffen würde das Gerät Betriebsfähig auszuliefern.
Wer die Arbeit nicht scheut kriegt ein tolles Tablet fürs Geld!
Bewertung für: DELL Venue 8 Pro Tablet mit Windows 8.1
Hinweis: Ihr Kommentar wird mit ihrem Namen für alle sichtbar sein.
Mit dem Absenden stimmen sie unseren Nutzungsbedingungen für Bewertungen und Kommentare zu.
Bitte beantworten Sie die folgende Frage.

Fragen und Antworten

Stellen Sie Ihre Frage in der Community. Frage stellen
Gast
17 Antworten

Aufladen und USB gleichzeitig möglich??

Hallo, wenn ich es richtig verstanden habe wird das Tablet ausschließlich über den MicroUSB-Anschluss aufgeladen?! Das heißt, wenn ich über den einzigen USB-Anschluss ein Display anschließen möchte kann ich das Tablet nicht aufladen? Oder gibt es da die Möglichkeit ein Y-USB-Kabel zuverwerden um gleichzeitig aufzuladen und den USB-Anschluss zu nutzen? Vielen Dank schon einmal für eure Hilfe
Gast
4 Antworten

DELL Venue 8 Pro mit GPS / GNSS?

Hi zusammen, Kurze Frage: Hat das Tablet ein GPS- Empfänger? Danke und Gruß!
Frank J.
10 Antworten

Defekte Micro-USB Buchse am Dell Venue 8 Pro

Besitze das Gerät seit Mitte Dezember und war soweit auch mit dem Gerät zufrieden. Leider läßt sich aber mein Venue 8 Pro seit gestern nicht mehr laden (Weiße LED geht nicht mehr an). Stellte fest das, dass Problem an der Micro-USB Buchse am Gerät selber und nicht am Kabel bzw. am Ladegerät liegt. Vermute das dies eine Schwachstelle am Gerät ist und das es auch bei vorsichtigen stecken und ziehen des Ladekabels es nur eine Sache der Zeit ist bevor die Buchse am Gerät den Geist aufgibt. Verwendet man die Micro-USB Schnittstelle nicht nur zum laden sondern auch als Anschluss eines USB Hubs z.B wird die Buchse zusätzlich mehr beansprucht was zu einem früheren Ausfall der Micro-USB Schnittsstelle führen würde. Das Gerät ist damit nicht mehr brauchbar. Habt ihr auch schon die gleiche Erfahrung gemacht ? Reparaturzeit 4 - 6 Wochen.
Elle
0 Antworten

HILFE ! Problem: Tablet startet nicht mehr nach Dell-Updates - keine Zugriffsmöglichkeiten !

Hallo an alle Leser meines Hilferufs ! Nach Dell-Updates wurde das Tablet runtergefahren und neu gestartet ... jedoch mit Fehlermeldung und Reparaturankündigung. Dickes Problem: Zugriff gesperrt. BitLocker fordert Wiederherstellschlüssel zum ENTSPERREN, Tastur nur mit numerischen Tasten. Suche bei Dell und Microsoft nach Wiederherstellschlüssel erfolglos, viele Dokus jedoch keine Problemlösung für mein Problem. Habe sämtliche vorhandenen Kennungen probiert... nichts passt. Das Tablet zeigte einige Menüpunkte die ich alle ausprobiert habe bis auf das "zurücksetzen mit allen Datenlöschungen". Habe meinen erstellten Boot-USB-Stick angeschlossen der erkannt wurde und zunächst positiv meldete dass die Problembehebungslösung durchgeführt wird. Schlechtes Ergebnis: jetzt ist kein Zugriff mehr möglich. Meldung bei eingestecktem Boot-USB-Stick: Der PC konnte nicht ordnungsgemäss gestartet werden. Ein erforderliches Gerät ist nicht verbunden .... usw usw DRÜCKEN SIE die Windowstaste !!! --> was nicht möglich ist da keinerlei Zugriff oder Tastatur angeboten wird. Kurz nach dieser Meldung verabschiedet sich der Bildschirm und Tablet wird abgeschaltet. HILFE ! mir fällt nichts mehr ein. Habe bereits gut einen Tag mit Suchen und ausprobieren verbracht. Ich würde gerne das Tablet zurücksetzen auf Herstellerkonfig. Und alles neu installieren. Wer hat Ideen wie dieser statische BlokadeZustand beseitigt werden kann ???? Danke vielmals und immer wieder Danke für Eure Hilfe von verzweifelter Elle
Heiko B.
0 Antworten

USB Anschluß mit Wackelkontakt

ich habe das dell venue 8 pro teblet seit ca. 10 tagen. sobald ich an das kurze, recht steife mini-usb-kabel komme, habe ich kontaktschwierigkeiten mit dem dort angeschlossenen gerät. das kabel ist kurz und steif, und man bewegt unweigerlich den stecker in der buchse .. und dann passiert es .. darf das gerät mit angeschlossenem stecker nicht bewegen .. mit eingestecktem kabel läßt sich das gerät auch nur sehr schwer an und aus schalten .. der stecker hat einen 90 grad winkel, das kabel kommt direkt über dem ein-ausschalter aus dem stecker .. echt unüberlegt gemacht .. ich werde das reklamieren, mal gucken, was draus wird .. werde berichten ..
Gast
1 Antwort

Display flackert!!

Hallo zusammen, ich habe mir am 05.05.2014 das Dell Venue 8 Pro bei euch gekauft. Heute starte ich es ganz normal nach dem Laden und ich sehe wie das Display (im Querformat, mit den Tasten oben) in der unteren linken Ecke flackert und sich ein leichter Streifen von links nach rechts über das Display zieht. Ist euch dieser Fehler bekannt? Was kann ich machen, einschicken? Kann es eventuell auch an den letzten Windows Updates liegen? Würde mich über eine Rückmeldung sehr freuen!! Gruß Steven
Helmut F.
1 Antwort

Dell Venue 8 Pro lässt sich nicht mehr einschalten, zeigt nur noch schwarzen Bildschirm

Hallo, Das vor weniger als 3 Monaten bei Ihnen gekaufte ,,Dell Venue 8 Pro" lässt sich seit heute nicht mehr einschalten. Bis dato lief es noch problemlos, aber nun zeigt es plötzlich trotz Aufladung nur noch einen schwarzen Bildschirm. Ich habe bereits versucht, die Knöpfe längere Zeit gedrückt zu halten, doch leider zeigte dies keine Wirkung. Der Zustand ist gleichbleibend. Für eine Lösung wäre ich dankbar. Mfg

Zuletzt angesehene Produkte

 
 
zurück nach oben
notebooksbilliger.de verwendet Cookies , um Ihnen das bestmögliche Shopping-Erlebnis zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. x