Anmelden um einzukaufen! Neukunden bitte registrieren.
 
 
 
Community Blog News Forum
LG
MSI
NBB
Erfahrungsberichte Hilfe Unser Team
Ihre Anfrage wird bearbeitet.
Bitte haben Sie einen Moment Geduld.
Forum
Sie befinden sich hier: notebooksbilliger.de Forum » Notebooks » HEWLETT PACKARD » hp zum gamen gut genug?

Thema:

hp zum gamen gut genug?

Dieses Thema bezog sich auf: HP Pavilion G6-1255SG [Core i5/6GB/500GB/Win7]
Profilbild

Gast

Mitglied seit: kein Mitglied
Beiträge: 1
Aktivität:
 
 
 
 
 
 

25.02.2012 - 09:46 Uhr
ich habe mir dieses notebook jetzt schon etwas länger angeguckt und finde es eig. ganz schön bloß ich würde gern wissen ob man damit auch games ohne hänger spielen kann ?
Profilbild

Gast

Mitglied seit: kein Mitglied
Beiträge: 1
Aktivität:
 
 
 
 
 
 

25.02.2012 - 12:51 Uhr
nö weil die grafik einfach schwach ist. außer du hast vor, nur 3 oder 4 jahre alte spiele zu spielen. und selbst da wirds schwer...
Profilbild

Gast

Mitglied seit: kein Mitglied
Beiträge: 1
Aktivität:
 
 
 
 
 
 

25.02.2012 - 19:11 Uhr
Schreib hier bitte nicht so einen Unsinn, wenn du keine Ahnung hast.
Völlig vergessen kannst du es nicht.
Ich kann nur bestätigen, dass Call of Duty Modern Warfare 3 bei mir fehlerfrei funktioniert.
Battlefield 3 ist zwar viel zu viel, aber dafür laufen viele andere Spiele gut.
Profilbild

Harry

Mitglied seit: 01.11.2009
Beiträge: 2.625
Aktivität:
 
 
 
 
 
 

25.02.2012 - 20:56 Uhr
Hai,

also selbst in minimalen Auflösungen könnte auch Call of Duty MW3 durchaus problematisch werden,selbst mit der Altbacken Grafik.Mit niedrigen Details läuft es mit der HD3000 gerade mal mit max. 18 FPS.Da kann man nicht wirklich vom flüssigem spielen reden:

http://www.notebookinfo.de/artikel/call-of-duty-modern-warfare-3-im-notebook-gamecheck/1401/

Aber richtig,ältere spiele sollten halbwegs laufen.

LG
Profilbild

Gast

Mitglied seit: kein Mitglied
Beiträge: 1
Aktivität:
 
 
 
 
 
 

26.02.2012 - 10:43 Uhr
also leute, benchmarks lügen nicht.

http://www.notebookcheck.com/Intel-HD-Graphics-3000.37907.0.html

MW3 ist also auf niedrigen einstellungen spielbar. auf mittel grenzwertig. und vorsicht: es wurde mit einem quadcore gestestet! heißt: auf dem HP hier würde das nicht laufen...

@ gast nr.2
versuchst du hier, ne onboard grafik stark zu reden? :)
zugegeben, die sandy-bridge-onboard hinkt dezidierten grakas nicht mehr so nach, wie das viele jahre der fall war. aber die tatsache, dass man das 3 jahre alte SIMS 3 nicht mal auf mittel spielen kann, sagt doch wohl ne ganze menge aus über das leistungsvermögen.
Profilbild

Gast

Mitglied seit: kein Mitglied
Beiträge: 1
Aktivität:
 
 
 
 
 
 

06.04.2012 - 15:24 Uhr
Meiner meinung nach kann man auch battlefield 3 spielen, auch wenn es nur auf low quality gestellt ist. man darf den i5 processor nicht vergessen, er nimmt der grafikkarte viel "arbeit" ab.
Profilbild

Harry

Mitglied seit: 01.11.2009
Beiträge: 2.625
Aktivität:
 
 
 
 
 
 

06.04.2012 - 18:08 Uhr
Ja,allerdings darf man nicht vergessen das BF3 schon einen 4Kerner komplett "benutzt",somit kann der kleine i5 Dualcore da nicht viel reißen bzw. arbeit abnehmen.

Profilbild

Gast

Mitglied seit: kein Mitglied
Beiträge: 1
Aktivität:
 
 
 
 
 
 

06.04.2012 - 21:50 Uhr
und was für ein notebook würdet ihr eher empfehlen um battlefield auf low quality spielen zu können? sollte sich im gleichem bereich vom preis sein. worauf könnte man verzichten? bessere grafikkarte anstatt arbeitsspeicher?
was für ein notebook wäre gerade so in ordnung für bf3?
Profilbild

Gast

Mitglied seit: kein Mitglied
Beiträge: 1
Aktivität:
 
 
 
 
 
 

07.04.2012 - 11:44 Uhr
also erstens: dass man mit der intel 3000 BF3 spielen kann ist kompletter UNSINN! daran würde auch ein hexa-core nichts ändern ;)

um es auf low spielen zu können, brauchst du mind. die standardgrafiken gt540 oder gt630. die geräte würden also wahrscheinlich so ab 500-550 anfangen.
da machts aber deutlich mehr spaß, ein bisschen älteres spiel auf vollen details spielen zu können :)

Nutzungsbedingungen der notebooksbilliger.de Community