notebooksbilliger.de zum Adventskalender
 | Merkzettel
 | Kontakt
 
 
 
Ihre Anfrage wird bearbeitet.
Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

Lenovo ThinkPad Edge E145 20BC0006GE TopSeller Notebook 11,6", E1-2500, 4GB, 500GB, FreeDOS

Unsere Artikelnummer: A 485330
Herstellernummer: 20BC0006GE

Icon 360 Ansicht
 
 
299,00   Euro
inkl. MwSt.
zzgl. Versand ab 7,99 Euro



Verfügbarkeit: sofort ab Lager / 24h-Service möglich
Lieferung am Freitag (19.12.) vor 12 Uhr, wenn Sie innerhalb von 1 Stunde, 29 Minuten per UPS-Express bestellen.
Abholbereit im:
Store Sarstedt
Store Düsseldorf
Finanzierung:
schon ab 16,01 EUR/Monat (21 Monate Laufzeit)
Wunschkonfiguration auswählen:
 Details  Details  Details  Details  Details  Details  Details  Details  Details  Details  Details  Details  Details  Details  Details
Jetzt zusammen 5,00 Euro sparen:
Inklusive Windows 8.1 - fix und einfach selbst installieren und durchstarten. Zusammen für nur 383,99 Euro.
 






Lenovo ThinkPad Edge E145 20BC0006GE TopSeller Notebook 11,6", E1-2500, 4GB, 500GB, FreeDOS

Das Lenovo ThinkPad Edge E145 20BC0006GE ist für Profi-Anwender, die ein ultraportables aber leistungsfähiges ThinkPad Notebook im schicken Design suchen. Dieses Lenovo ThinkPad Edge E145 20BC0006GE ist mit seinen 1,5 kg extrem leicht und damit einfach zu transportieren. Der verbaute AMD Dual-Core Prozessor der neuesten Generation bietet in diesem Segment ein Höchstmaß an Rechenleistung. Durch eine sehr lange Akkulaufzeit von bis zu 8 Std. (je nach Einstellungen) wird eine lang anhaltende Produktivität sichergestellt. Das Lenovo ThinkPad Edge E145 gibt es wahlweise in den Farben Schwarz und Rot (bitte im Datenblatt nachsehen). Dieses Lenovo ThinkPad Edge E145 20BC0006GE Notebook überzeugt mit einer stillvollen Optik und einer hervorragenden Haptik. Spezielle Funktionen und Eigenschaften wie Dolby Advanced Audio, eine neue ThinkPad-Tastatur, USB 3.0 und HDMI 1.4 machen das Lenovo ThinkPad Edge E145 E145 20BC0006GE zu einem Laptop mit Kraft und Eleganz.

Lenovo ThinkPad Edge E145 TopSeller 20BC0006

Lenovo ThinkPad Edge E145 20BC0006GE Notebook hat folgende Eigenschaften:

  • AMD® (Dual-Core) E-Series E1-2500 mit 2x 1.4GHz und 2MB L2 Cache (18W TDP)
  • 4096 MB PC3 10600 (1333 MHz) Arbeitsspeicher (1x4)
  • 500 GB 5400rpm SATA Festplatte
  • 29 cm (11,6") 1366 x 768 Pixel (WXGA TFT) mattes Display
  • AMD Radeon HD 8250M Grafikkarte im Prozessor integriert (DirectX® 11)
  • HDMI, 2x USB 3.0 und 1x USB 2.0 (powered), VGA, RJ45 und 4-in-1 Card-Reader
  • ohne Betriebssystem
 AMD E1 Vision 4 GB Arbeitsspeicher Festplatte 500 GB 11.6 Zoll Bildschirmdiagonale AMD Radeon Grafik HDMI Anschluss USB 3.0 Webcam
 Freedos


Die notebooksbilliger.de Empfehlung:


Die Lenovo ThinkPad Edge E145 Notebook Modelle überzeugen mit ihrer Notebookleistung in einem ultraportablen und sehr robusten 11 Zoll ThinkPad Gehäuse. Dank schnellem DDR3 Arbeitsspeicher, AMD Dual-Core Prozessoren, diversen Anschlüssen wie USB 3.0 und HDMI, sind diese Lenovo ThinkPad Edge E145 Notebooks zu allem bereit.

Lenovo ThinkPad Edge E135 TopSeller 20BC0006GE




Garantieerweiterungen hier: 
LENOVO Services

Dockingstations und Portreplikatoren:

Das richtige Netzteil finden Sie hier: Netzteile

Sie suchen einen Ersatz- oder Zusatz-Akku? 
 AkkusTaschen

  • Weitere Modelle und Farben finden Sie hier: Taschen

Mäuse & Tastaturen:

  • Sie wünschen sich andere Modelle oder Farben? Hier werden Sie fündig: Mäuse

Adapter & Kabel, Sonstiges:

Weiteres Zubehör finden Sie hier: Weiteres Zubehör oder Festplatten & Adapter 
Möchten Sie mehr über Lenovo ThinkPad Edge E145 20BC0006GE erfahren?
Lesen Sie die Lenovo ThinkPad Edge E145 20BC0006GE Bewertungen!
Prozessor
  AMD® E-Serie APU E1-2500 Prozessor 2x 1.40 GHz
Cache 2 MB
Technologie AMD 64-Bit Technologie
Arbeitsspeicher
Größe 4 GB
kompatibel für Dual-Channel
Technologie DDR3 SDRAM
Taktung PC3 10600 (1333 MHz)
max. Erweiterung auf 8 GB   Passender Arbeitsspeicher zum Aufrüsten!
Verbaut 1 von 2 Modulen
Formfaktor SODIMM 204-Polig
Display
Displaygröße 29 cm (11,6")
Auflösung 1366 x 768 Pixel (WXGA TFT)
Display-Art
mattes Display
Besonderheit 200nits und 400:1 Kontrastrate
LED-Backlight  
HDTV HD-Ready (720p)
Grafik
Besonderheit DirectX® 11 AMD Graphics
Hersteller AMD/ATI
Grafikkarte
AMD Radeon™ HD 8250
Festplatte
Format 2,5"
Format 2,5"
Anzahl 1
Kapazität (Gesamt) 500 GB
Umdrehung (HDD) 5400rpm
S-ATA 3.0GB/s
Besonderheit Active Protection System™
Laufwerk
Besonderheit Da kein optisches Laufwerk verbaut ist, empfehlen wir Ihnen den externen Lenovo DVD-Brenner
Schnittstellen
VGA  
HDMI  
USB 2.0   1x
USB 3.0   2x
Card Reader   4 in 1 (MMC, SDHC, SDXC, SD)
Kommunikation
Bluetooth   4.0
Ethernet LAN   10 MBit/s, 100 MBit/s, 1000 Mbit/s
Hinweis Gigabit Ethernet (Realtek® RTL8111F Gigabit Network Connection)
Wireless Lan   ThinkPad 11 b/g/n (1x1)
  Schon vollständig vernetzt? Hier finden Sie alles für High-Speed-DSL und W-LAN!
Sound
Besonderheiten Dolby® Advanced Audio™ v2, Realtek® ALC3202, Kombianschluss Mic/Audio (3.5mm Klinke)
Chipsatz HD Audio Codec
Mikrofon-in  
Kopfhörer-out  
integriertes Mikrofon  
Weitere Merkmale Dolby® -zertifiziertes Surround Sound System mit zwei eingebauten Stereo Lautsprechern
Ausstattung
  Spritzwassergeschützte Tastatur mit Multimedia FN-Tasten
Farbe schwarz
inkl. Akku  
inkl. Netzteil  
integr. Webkamera HD 720p Webcam mit Face-Tracking
Kensington-Schloss Buchse  
  deutsche Ausstattung
Office 2010 Ready  
Track-Point  
Betriebssystem/Software
Betriebssystem Ohne Betriebssystem Windows 8
  Dieses Notebook verfügt über kein Microsoft Betriebssystem. notebooksbilliger.de empfiehlt Windows 8 - schon ab 79,99 Euro. jetzt kaufen
Notebookeigenschaften
Abmessungen 287 x 212 x 21.7 - 23 (mm)
Akkulaufzeit bis zu 8,50 Stunden
Akkuleistung 5.600 mAh
Gewicht 1,54 kg
Hinweis 6 Zellen Akku (62.4Whr) im Lieferumfang enthalten
Garantie
Bring-In 12 Monate
Garantiezeit 1 Year CCR
Zustand neu
loading

Durchschnittliche Kundenbewertung:   37 Kundenbewertungen
Lenovo ThinkPad Edge E145  20BC0006GE TopSeller Notebook 11,6", E1-2500, 4GB, 500GB, FreeDOS
5 Sterne
54 %
 
  20
4 Sterne
37 %
 
  14
3 Sterne
5 %
 
  2
2 Sterne
0 %
 
  0
1 Stern
2 %
 
  1
Teilen Sie Ihre Erfahrung mit dem Produkt:
Bewertung schreiben

Samstag, 02. November 2013
   Sebastian R.
Bewertung für: Lenovo ThinkPad Edge E145 20BC0006GE TopSeller Notebook 11,6", E1-2500, 4GB, 500GB, FreeDOS
Nach einigen Problemen mit der Logistik von Notebooksbilliger.de habe ich das Notebook nach gut einer Woche Verzug doch noch erhalten, aber Fehler sind ja menschlich, nur wie man mit Fehlern umgeht, sollte Notebooksbilliger.de noch lernen, aber dies soll jetzt keine Abwertung des Produktes nach sich ziehen, vorab, es gibt definitiv 5 Sterne.

Nach fast 1-jähriger Suche nach einem passenden Notebook, bin ich nun endlich fündig geworden. Welche Entscheidung hat mich dazu bewogen und wie ist das Fazit nach gut einer Woche.

Ich betreibe das Notebook mit einer Samsung SSD 840 Evo 250 GB. Aufgrund von Reviews zum Notebook, kann hier der Flaschenhals der 5400rpm HDD ausgeräumt werden, was teils bis zu 60% mehr Performance in PC Benchmarks brachte. Ich erwähne deshalb die SSD, weil es eine kleine Besonderheit beim Einbau zu beachten gibt. Wenn ihr auf der Rückseite die 3 Schrauben löst, sollte man die Klappe eigentlich hochklappen können (60 Grad) und dann nach vorn wegziehen, am linken Rand stellte ich jedoch einen enormen Wiederstand fest, da die Rückseite aus Metall ist, sollte man nicht zu viel Gewalt anwenden. Auf der linken Seite befindet sich eine Halterungsnase, ihr müsst, nachdem ihr ca. 30 Grad angehoben habt, in der Mitte links nach unten drücken, damit sich diese löst. Der Wechsel der Festplatte ist dann relativ einfach, bitte auf 7mm Bauhöhe achten. Wenn ihr die Klappe wieder zuuschrauben wollt, achtet darauf, dass die 3 kleinen Metallkalmmern um die Schrauben, ganz nach oben gedrückt sind und die Köpfe der Schrauben sich schon im Deckelboden befinden, sonst gibt es Spannungen und ihr bekommt das Notebook nicht zu, wenn ihr das beachtet, fkt. alles wunderbar.

Als Betriebssystem verwende ich Windows 8.1 Pro., hierbei handelt es sich um eine frische Installation, die ISO ist bei MS offiziell erhältlich, zur Installation gibt es von MS Public Keys, nach der Installation könnt ihr euren damals käuflich erworbenen Windows 8 Key nutzen und slmgr -ipk das OS aktivieren.

Zu dem Treibern, es gibt bisher keine richtigen Windows 8.1 Treiber auf der Lenovo Website, die Windows 8 Treiber fkt. jedoch alle ohne Probleme, dass Lenvovo System Update findet aktuell jedoch nur 1 Update. Unbedingt darauf achten, nicht den Broadcom WLAN Treiber unter Windows 8.1 zu installieren, dieser führt zu WLAN Aussetzern aller ca. 30 Minuten, für weitere 60 Sekunden. Eine Deinstallation und Verwendung des Default Treiber von Windows 8.1 fkt. aktuell ohne jegliche Probleme.

Nun zum Notebook selber. Der Akku hält echt lange aus, also auch bei normalen Arbeiten, Musik hören und Co., um die 9h, wenn das Display aus ist, sollte es weit über 12h gehen. Das Notebook ist komplett lautlos, wenn man auf eine SSD setzt. Der Lüfter springt nur bei stärkerer Belastung an, nicht laut, aber dennoch hörbar, hier hätte ich mir einen bisschen leiseren gewünscht. Aber ich denke der Kontrast wirkt so stark, zwischen komplett leise und auf einmal startenden Lüfter.

Das Display ist eine Wucht, im Bezug auf den Preis. Die Helligkeit und das Matte Display sind einfach schön anzusehen, auch Videos wirken extrem professionell, aufgrund der dezenten Notebookerscheinung, ohne Aufkleber und Co, auch das NB ist komplett matt, außer der Hintergrund der Tastatur. Zur Tastatur ist nichts zu sagen, einfach top, das Mauspad ist aber das Letzte, es benötigt extrem viel Druck, also da habe ich schon weitaus besseres bedient, aber man kann nicht alles haben.
Die Boxen sind für den Preis ebenfalls in Ordnung, und können extreme Höhen wiedergeben, wie ich es so noch nicht gehört habe.

Und nun, zu einem Punkt, den ich bei allen Reviews und Co. nicht beachtet habe, und mich ein wenig stören - das Notebook hat keine Status LEDs, d.h. man sieht nur an dem ThinkPad Punkt ob es an oder aus ist und ob das Notebook lädt (grüne LED). Eine Status LED für die HDD fehlt leider.

So, mehr kann ich aktuell nicht sagen, ich hoffe es hilft ein wenig - zur Performance noch was, mit SSD fährt das Notebook mit W8.1 in ca. 3 bis 6 Sekunden hoch, Ruhezustand in 7 Sekunden und Herunterfahren in ca. 5 Sekunden. Die CPU ist völlig ausreichend, ich komme von einem Atom N270, das sind Welten. Bei einigen parallelen Starts von Anwendungen wird sie aber zum Flaschenhals, also ggf. überlegen doch auf eine A4-5000 zu warten, aber hier ist dann natürlich auch die Akkulaufzeit nicht mehr so hoch ... und mir ging es auch primär um ein leichtes, langlebiges, kleines Subnotebook, was auf Globetrottertouren rund im die Welt mitgehen kann. Und ganz wichtig, man kann den Akuu wechseln, was bei 99% aller Ultrabooks nicht geht. Also dann an alle, die 339 Euro + SSD, sind meines erachtens super investiert, ihr macht keinen Fehler. Das Display ist besser als vom E130, E135 und der E3xx Reihe, also wenn ein E1xx, dann auf dieses setzen.
Samstag, 02. November 2013
Kommentar Kommentar von: Manfred
@Basti Super ausführlicher Bewertung. Danke. Ich werde mir ebenfalls ein Lenovo ThinkPad Edge E145 bestellen und versuche eins mit der A4-5000 zu bekommen. Ansonsten nehme ich auch jenes hier. Beste Grüße
Samstag, 02. November 2013
Kommentar Kommentar von: Sebastian R.
Sorry, für einige Rechtschreibfehler, man sollte doch 3 mal über den Text gehen, naja - ich hoffe es stört nicht.
Sonntag, 15. Juni 2014
   Christoph G.
Bewertung für: Lenovo ThinkPad Edge E145 20BC0006GE TopSeller Notebook 11,6", E1-2500, 4GB, 500GB, FreeDOS
volle Punktzahl, da ich mit dem ThinkPad E145 sehr zufrieden bin. Habe den Laptop jetzt seit einer Woche, der Rechner macht genau das, was er soll.

Ich brauche einerseits einen kleinen mobilen Rechner, der auch im Fahrradgepäck mitreisen kann. Andererseits möchte ich nicht auf vollwertige PC-Funktionalität verzichten. Deshalb kam für mich kein Tablet in Frage.

Unterwegs nutze ich den Laptop zum Auslesen und Programmieren von GPS-Loggern. Dazu kommt Internet, Office, eine kleine Bildbearbeitung für die Homepage und die Möglichkeit Videos (Handy bzw. Action Cam) vor dem Upload zu bearbeiten.

Beim Camping im Wohnwagen wird der E145 auch als Fernseher genutzt. Mit DVB-T USB-Stick ist der Empfang einwandfrei. Mit dem TwinReceiver können sogar 2 Sendungen gleichzeitig aufgezeichnet werden.

Zuhause nutze ich den E145 auch als Medien Player im Partykeller. Musik kann über die Kopfhörerbuchse direkt ins Mischpult übertragen werden (Klinke auf Chinch). Die Qualität ist ganz ok. Besser wird die Soundqualität aber mit einer externen USB-Soundkarte.

Sehr schön ist die HDMI-Funktion. Die Ausgabe am Beamer (DVB-T Rudelgucken) oder TV ist möglich. Die AMD-Grafik des E145 lässt auch eine geteilte Ansicht zu, so dass der externe Bildschirm sogar auf Full HD eingestellt werden kann. DVDs (USB-extern) und mp4-Videos werden ruckelfrei abgespielt.

Hardware/Software
Die Festplatte habe ich sofort gegen eine 250 GB SSD (7mm Höhe) ausgetauscht. Der Einbau ist einfach und der E145 wird richtig flott. Es sind 4 GB RAM eingebaut, ein Sockel ist frei. Bei den o.g. Anwendungen gab es bisher keine Notwendigkeit den Speicher auf 8 GB aufzurüsten. Es ist Windows 7 Home Premium 64 bit installiert (vielleicht ist die Aufrüstung auf 8 GB ja doch mal nötig). Die Installation mittels USB DVD-ROM lief einwandfrei.

Alle Treiber und Tools gibt es auf der Lenovo Homepage (wenn man sie findet). Diese hatte ich vorher am PC zusammengestellt und via USB-Stick auf dem E145 installiert. Dazu kommt eine Firewall und Antivirus sowie alle Windows Updates, SP 1, Java, Flash, Open Office und diverse Tools. Trotzdem bootet der E145 (von SSD) sehr schnell: Nach 45 Sekunden sind alle Icons rechts unten in der Taskleiste geladen, nach 52 Sekunden wird Bginfo.exe im Autostartordner geladen, das Booten (Kaltstart) der fertigen Konfiguration dauert also knapp 1 Minute.
Das Aufwachen aus dem Ruhezustand (Hibernation, suspend to disc) geht noch schneller. Nach 22 Sekunden erscheint die Auswahl des Benutzers (und braucht einen Mausklick) nach insgesamt 30 Sekunden kann schon mit dem Rechner gearbeitet werden.

Der ThinkPad E145 ist (für die bis 400,- € Klasse) sehr gut verarbeitet. Die Anschlüsse sind gut zu erreichen. Das Display und die Grafik sind gut. Die Tastatur ist gut und hat einen festen Druckpunkt. Sehr schön - und für mich ein wichtiges Kaufargument - ist das abschaltbare Touchpad. Dieses ist noch nach alter Bauart, hat also getrennte Maustasten und Touchpad. So kann ich wie gewohnt nur mit dem Trackpoint und den Maustasten arbeiten. (Bei neuerer Bauart sind die Maustasten wohl ins Touchpad integriert und würden mit diesem abgeschaltet werden - habe ich so gelesen.)

Anfangs war ich wg. der Video-Leistung skeptisch (Habe mit einem HTPC mit Intel Atom schlechte Erfahrung), aber alle mp4-Videos, AVCHD oder Flash (Mediathek) spielt der E145 auch im Vollbild ruckelfrei ab. Die Kombination von AMD CPU und GPU macht hier einen guten Job. Der Taskmanager zeigt bei der Videowiedergabe eine mittlere CPU-Last und schwankt um 50%.
Erst bei der Videobearbeitung laufen beide CPU-Kerne konstant auf 100%. Aber das hatte ich so erwartet, und für einen kleinen Zusammenschnitt unterwegs reicht selbst diese Leistung noch aus. Beim Rendern muss man eben ein wenig länger warten.

Als Ausstattungsmerkmal wünsche ich noch eine interne SIM-Karte und eine beleuchtete Tastatur. Aber das wäre dann wieder eine ganz andere Preisklasse.

Zum Schluss noch die wichtigsten Links zum ThinkPad E145: (Internetsuche nach Dateinamen nutzen, vollständige Links sind hier leider nicht erlaubt)

Download Treiber und Tools:
DocID=DS036751

Wartungshandbuch, z.B. Anleitung Festplatteneinbau:
e145_hmm_en_sp40a25392.pdf

Benutzerhandbuch:
e145_ug_de.pdf
Samstag, 11. Januar 2014
   Marcel P.
Bewertung für: Lenovo ThinkPad Edge E145 20BC0006GE TopSeller Notebook 11,6", E1-2500, 4GB, 500GB, FreeDOS
Ein Rennpferd sollte mit dieser Konfiguration nicht erwartet werden... aber das habe ich auch nicht, da ich ein kleines Netbook für mobiles Arbeiten (hauptsächlich unterwegs texten und ein wenig Online-Recherche) gebraucht habe. Das kann man damit problemlos bewältigen. Das kleine, leichte und angenehm robust wirkende Gerät (kein Verziehen, kein Eindrücken der Tastatur, robuster Deckel) hat dabei das neue Toshiba NB10t ausgestochen. Ausschlaggebend dafür war für mich ein Test beider Geräte bei notebookcheck.com, in dem besonders die lange Akkulaufzeit und das gleichzeitig hellere und matte Display des Lenovo hervorgehoben wurde - bei gleich starkem Prozessor.
Mit dem nun installierten Windows 8.1 Pro lassen sich bei meiner Nutzung mit eingeschaltetem WLAN um die 8 bis 8,5 Stunden Arbeitszeit erreichen. Das System läuft flüssig, einzig bei bestimmten Seiten wie Facebook dauert der Aufbau im Firefox ein wenig länger als gewohnt. Sonst ist in puncto Performance alles bestens. Zuvor habe ich Ubuntu ausprobiert, allerdings war damit die mobile Laufzeit trotz nachinstalliertem AMD-Grafiktreiber nur gut halb so lang. Vermutlich ist langes Arbeiten mit Akku also nur mit Windows zu realisieren.
Zudem: Mit dem Trackpoint zu arbeiten brauchte bei mir zwar zwei Tage Eingewöhnungszeit, aber seitdem möchte ich ihn nicht mehr missen. Damit lässt sich auch unter Windows 8 bequem auf jegliche Touch-Eingabe verzichten.
Ein weiterer Pluspunkt ist die stabile und ergonomische Tastatur. Auf dem kleinen Gerät lassen sich damit ausgesprochen komfortabel längere Texte schreiben. Nur der Bereich um die rechte Pfeiltaste gibt bei viel Druck ein klein wenig nach.

Einen Minuspunkt gibt es für den doch recht lauten Lüfter. Im Energiesparmodus hält er sich unter Einsatz einer passiven Systemkühlungsrichtlinie zwar zurück, aber am Stromnetz nervt er schon, vor allem wenn man in sonst stillen Räumen sitzt.
Donnerstag, 18. Dezember 2014
Kommentar Kommentar von: D. Lee
Hallo, wie kann es sein, dass unter Ubuntu die Akkulaufzeit sich halbiert? Ich kenne es in anderen Fällen bisher nur so, dass gerade mit Linux der Akku noch länger hält, weil das Betriebssystem einfach deutlich effizienter ist als Win. Falls jm hierzu Stellung nehmen könnte, wäre ich dankbar.
loading